Zivildienst im LKH Villach

Die Zivildiener vom Patiententransport des LKH Villach haben gemeinsam in einem Videoprojekt ihren Arbeitsalltag verfilmt. Das entstandene Video können Sie hier im Internet sowie auf DVD oder Blu-ray ansehen!

Wieviele Zivildiener gibt es? Was zählt zu ihren Aufgabenbereichen? Wie sieht so ein Tag im LKH Villach eigentlich aus? - Diesen und anderen interessanten Fragen gehen wir in unserem 21-minütigen Videofilm nach.

Zu diesem Thema waren wir auch bei KT1 im Stadtgespräch zu Gast. Die ganze Sendung können Sie hier nachsehen!

Der Film zeigt einen ganzen Arbeitstag, von in der Früh bis zum Abend. Die Zivildiener im LKH Villach leisten bedeutende und wichtige Arbeit, ohne die der gesamte Workflow in dieser Art nicht möglich sein könnte:
Gerade beim Patiententransport werden viele helfende Hände benötigt. So müssen Zivildiener beispielsweise Patienten von Stationen abholen, sie zu Untersuchungen oder in den OP bringen oder andere wichtige Transportdienste leisten - und das entweder zu Fuß, mit dem Sitzwagen oder mit dem Patientenbett.

Von Bedeutung ist vor allem die korrekte Patienten-Identifikation. Damit wird sichergestellt, dass der richtige Patient zur richtigen Untersuchung mitgenommen wird bzw. an der richtigen Stelle operiert wird.

Auch auf andere wichtige Patientensicherheitsziele wird geachtet: Verbesserungen in der Kommunikation, Schutz vor Infektionen und anderen Gefahren. In unserem Film haben wir allen Sicherheitszielen eine eigene Szene gewidmet!

Neugierig? - Dann schauen Sie sich den Film an!

Der ganze Film für eine Freiwillige Spende!

Wenn Sie unseren Film in voller Länge (21 Minuten) ansehen möchten, dann spenden Sie jetzt für die Kärntner Kinder-Krebshilfe. Den Film können Sie gleich danach entweder als Videostream ansehen oder auf DVD zu sich nachhause liefern lassen! [zur Spendenaktion]

Dieses Videoprojekt entstand mit freundlicher Unterstützung der KABEG
© stergoNET, KABEG 2013